Schule und Ort
Das Gebäude
 

Schule gibt es in Groß Lafferde seit über 400 Jahren (1585).
Die unter Denkmalschutz stehenden Schulgebäude in ihrer jetzigen Form sind jedoch jüngeren Datums:


Die "neue" Schule: Baujahr 1907/08

Die "alte" Schule: Baujahr 1891/92


Das Kollegium
 

Die Johann-Peter-Hundeiker-Schule ist seit dem Schuljahr 2017/18 eine offene Ganztagsschule an vier Tagen in der Woche. Zurzeit besuchen unsere Schule 57 Schülerinnen und Schüler in den Klassen 1,2 und 3/4.

Das Kollegium besteht aus dem Schulleiter Herrn Alexander Heike, zwei Lehrerinnen, einem Lehrer und einer Förderpädagogin.

Weiterhin arbeiten an der Johann-Peter-Hundeiker-Schule eine Schulsozialpädagogin sowie zwei pädagogische Mitarbeiterinnen.

Das Sekretariat ist dienstags und freitags von 9 Uhr bis 11 Uhr geöffnet.




Der Kooperationvertrag mit den Sportvereinen Teutonia Groß Lafferde und dem MTV Groß Lafferde sichert ein zusätzliches sportliches Angebot.

Strukturierung des Schultages
 


Montag - Dienstag - Mittwoch - Donnerstag

Freitag

 

 

Frühbetreuung
7.30-8.00 Uhr

Frühbetreuung
7.30-8.00 Uhr

 

 

Vormittag

Vormittag

 

 

Unterricht
7.50 11.35 (bzw. 12.50 Uhr)

Unterricht
7.50 11.35 (bzw. 12.50 Uhr)

 

 

VGS bzw.
5. Std.

VGS bzw.
5. Std.

 

 

Nachmittag

 

 

 

Mittagessen
13.00 13.30 Uhr

 

 

 

Freie Lernzeit
13.30 14.15 Uhr

 

 

 

AG Angebot
14.30 15.15 Uhr

 


Lage im Ort
 

Groß Lafferde
 

liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Ilsede, in Ost-West-Richtung auf der Hälfte der Strecke zwischen Hildesheim und Braunschweig an der B1 und in Nord-Süd-Richtung in der Mitte zwischen Peine und Salzgitter.

Groß Lafferde ist ein Dorf mit Tradition. Berühmt ist der alljährlich am letzten Mittwoch im September und dem darauffolgenden Donnerstag stattfindende Vieh- und Krammarkt, der Lafferder Markt.




Wahrzeichen
 

Der Wasserturm ist eines der Wahrzeichen unseres Ortes. Er beherbergt das liebevoll hergerichtete Heimatmuseum.